ShiftN jetzt in Version 2.7

Ein Freeware-Programm zum automatischen Entzerren von Architekturaufnahmen, habe ich im Usenet in der dard gefunden.

Man kann damit vollautomatisch Architekturbilder entzerren. Das Programm funktioniert überraschend gut und entzerrt auch Aufnahmen, deren Linien in die andere Richtung stürzen.

shiftn

Ich habe es an verschiedensten Bildern in den Standard-Einstellungen ausprobiert und war ehrlich geplättet, wie gut es funktioniert. Sogar ein Bild von der Kopenhagener Bibliothek, die ja besonders windschief in der Landschaft steht, wurde korrekt entzerrt. Die Bibliothek ist windschief geblieben.

Einfach klasse finde ich, und unbedingt ausprobierenswert! Vor allem die Zusammenarbeit mit FixFoto mittels Script-Aufruf finde ich sensationell!

(11.01.2007) – die Version 2.6 ist erhältlich!
Neuerungen: Übertragung eingebetteter Farbprofile (ICC) bei JPEG-Bildern. „Copy & Paste“ ermöglicht.

(14.04.2007) – die Version 2.7 ist erhältlich!
Neuerungen: Verbesserte Liniendetektion, Multiprozessorfähig und mehr!

Da kann ich nur noch vergeben:

KUNIS: von 5! – Wer weiterliest, erfährt auch, warum ich 5. Kuni vergeben konnte.

Ich kann Marcus Hebel für sein Programm nur gratulieren. Hier habe ich mal ein Beispiel zur Ansicht:

Ich habe das Original-Bild ohne irgendwelche Veränderungen bearbeitet und anschließend auf das Blog-Format verkleinert. Das geshiftete Bild wurde wieder auf 3:2 beschnitten und ebenfalls verkleinert. Keines der beiden Bilder wurde verändert und auch nicht nachgeschärft.

shiftn-vorher

shiftn-nachher

28.07.2006

Es ist inzwischen eine neue Version 1.3 von ShiftN verfügbar, die es auch erlaubt, Das Programm zum exterenen Bearbeiten in andere Programme einzubinden und die Bilder zu übergeben.

Für FixFoto existiert sogar ein Script, das es erlaubt, das mit ShiftN entzerrte Bild direkt wieder ins FixFoto-Bearbeitungsfenster zu übernehmen und weiter zu bearbeiten. Interessenten sollten sich im FixFoto-Forum danach umsehen!

10.09.2006

Die Version 2.1 mit neuen Features und Verbesserungen ist eben erschienen.

Was sich inzwischen noch alles verändert hat:

  • Schaltfläche „Speichern und beenden“ hinzugefügt
  • Erhaltung der EXIF-Daten bei JPEG-Bildern
  • Kleinbild-Äquivalent der Brennweite wenn möglich aus EXIF-Angaben
  • Benutzeroberfläche komplett überarbeitet
  • Interaktive Auswahl des zu speichernden Bildausschnitts
  • Möglichkeit zum Entfernen und Reaktivieren einzelner Linienelemente
  • Gitternetzlinien zur leichteren Beurteilung
  • Kompatibilität mit Wine unter Linux verbessert
  • Manuelle Korrektur auch von kissenförmigen Verzeichnungen
  • Brennweitenabhängigkeit der perspektivischen Korrektur berücksichtigt
  • Anpassen der Korrektur durch den Benutzer ermöglicht
  • Parametereingabe zur manuellen Korrektur tonnenförmiger Verzeichnungen
  • Drag&Drop von Bildern in die Anwendung

Durch die Schaltfläche „Speichern und beenden“ ist jetzt aus FixFoto heraus ein noch viel schnelleres Arbeiten möglich. Höchste Zeit für:

KUNIS: von 5!

Und wer auch so zufrieden ist und dem Marcus was Gutes tun will (er will ja keine freiwilligen Geldspenden nehmen), kann sich ja mal seinen Wunschzettel anschauen…^

Toll, daß ich jetzt auch einen Artikel über ShiftN bei golem.de finden konnte. Das Programm hat’s verdient!

man kommt ja mit dem Versionsnummern Nachtragen bald gar nicht mehr mit!

Edit: 1.November 2006
Soeben ist die Version 2.3 erschienen. Mit ihr ist es nun möglich, ShiftN über die Kommandozeile zu starten. Außerdem werden jetzt auch TIF-Dateien als Speicherformat unterstützt. Alle Neuerungen stehen wie immer in der History.

Dieser Beitrag wurde unter angetestet abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu ShiftN jetzt in Version 2.7

  1. Pingback: blumenstrasse

  2. Tim sagt:

    Sieht sehr interessant aus – das Programm werde ich mir auf jeden Fall mal genauer ansehen.

  3. Pingback: Ansichten eines Sturkopfs » FixFoto2ShiftN - neues Skript erschienen!

  4. Pingback: Huwis Achterbahn durchs Leben

  5. kuni sagt:

    Hallo Huwi,

    wenn’s den Beitrag auf Deinem Blog noch gäbe, würde der Eintrag deutlich mehr Sinn machen…

  6. Hinrich Witt sagt:

    Wie kommt es, dass eine Korrektur von stürzenden Linien
    bei Hochformat-Aufnahmen nicht möglich ist. Beim bearbeiten haztte ich zwar eine 90 Grad-Drehung vorgenommen, doch beim Aufrufen der Datei mit ShiftN liegt das Bild wieder und kann so nicht korrigiert werden, weil die dann horizontalen Linien nicht
    entzerrt werden können.

    Wer hat da Erfahrung und kann helfen? Das ist für mich zurzeit
    das einzige Manko, das mir auffiel.

    Mit freundlichen Grüßen

    Hinrich Witt

  7. kuni sagt:

    Hallo Hinrich,

    das ist ganz einfach. ShiftN nimmt zum Korrigieren das Originalbild. Du hast das zwar gedreht, aber ich wette, nicht gespeichert?

    Probier einfach mal, das gedrehte Bild zu speichern oder noch besser, drehe das Thumbnail mit rechte Maustaste – verlustfreieOperationen, bevor Du es bearbeitest. Jetzt kannst Du auf das korrekt gedrehte Thumbnail doppelklicken und es ins Bearbeitungsfenster laden. Wenn Du jetzt ShiftN aufrufst, klappt alles einwandfrei.

    ShiftN kann nur senkrechte Linien ausgleichen, deshalb ist es wichtig, das korrekt gedrehte Bild zu übergeben. Wenn Du noch Fragen hast, kannste mir auch ne eMail schreiben.

  8. Pingback: fixfoto.datenschatulle.de » FixFoto2ShiftN - neues Skript erschienen!

  9. Barbara sagt:

    ShiftN . . ist genial und das sogar kostenlos !! da kann derjenige, der es verwendet, nur immer wieder DANKE sagen.
    ich arbeite mit dem programm schon lange, und bin immer wieder begeistert, wie genau und einfach es geht!
    nun habe ich mir einen Mac angeschafft – und habe entzugserscheinungen nach dem ShiftN;-)))
    kannst du mir bitte helfen + mir sagen, ob es das auch für den Mac gibt? ich finde es nicht . . .
    herzlichst
    Barbara

  10. micha sagt:

    Nee, fürn Mac gibts das nicht. Aber du kannst auf dem Mac Windows in einem eigenen Fenster laufen lassen, auf dem dann wiederrum ShiftN läuft. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.