Evanzo und der „Kundendienst“

Ich war mal wirklich begeistert von Evanzo! Nach einer Testphase mit einem Web-Paket für monatlich 4 Euro habe ich dann begeistert auf einen V-Server umgestellt und für die Firmenhomepages gleich noch einen bestellt.

Anfangs war ich begeistert vom schnellen, kompetenten Service, der mir geboten wurde. Auf Support-eMails wurde innerhalb von Stunden geantwortet. Kann ja nix schief gehen, dachte ich und hab Evanzo fleißig auch an einige meiner Kunden empfohlen.

Als ich dann mittels Confixx plötzlich nicht mehr auf die Admin-Oberfläche kam, hat es Tage gedauert, bis jemand von Evanzo reagiert hat. Ich habe den Eindruck, daß der Service dort in den letzten Monaten immer schlechter wurde.

Nach großen Problemen mit einem anderen Provider wollte ich zuletzt mit meiner Firmendomain zu Evanzo umziehen. Kein Problem sowas, dachte ich bis jetzt – ich wurde schnell eines Besseren belehrt!

Also rein in den Evanzo-Support-Bereich und FAQ gestöbert. Ich hab dann sehr schnell die Anweisung gefunden, einen KK-Antrag auszufüllen und den 1x zu Evanzo und 1x zu meinem alten Provider zu schicken, was ich gemacht habe. Daß ich als Besitzer, mein alter Provider aber als Admin-C eingetragen war, habe ich nicht weiter beachtet.

Zwei Wochen vergehen – nix passiert. Na ja, die Firmenhomepage war inzwischen wieder erreichbar, ich hatte ja keine Eile. Irgendwann, nachdem ich per Support-eMailversand erst keine, dann keine befriedigende Antwort bekam, die kostenpflichtige Support-Hotline angerufen.

Feststellung: der alte Provider hat noch keine Freigabe erteilt, ich solle halt warten, bis neu angestoßen würde. Da hab ich angefangen, mich zu wundern, weil ich wußte, daß sowohl ich, als auch mein alter Provider den KK-Antrag unterschrieben an Evanzo zurückgefaxt hatten.

Zweiter kostenpflichtiger Anruf beim Support: Ich war natürlich inzwischen etwas ungehalten. Es waren drei Wochen ohne Aktivität verstrichen. Das Ergebnis war, daß der Evanzo Supportmitarbeiter nach Ansage „Ich lege jetzt auf“ den Telefonhörer hingeschmissen hat. Ich war platt, wie ernst Evanzo das Wort „Support“ nimmt, zumal ich ja mit Evanzo einen zusätzlichen Vertrag abzuschließen bereit war.

Als ich mich gefangen hatte, hab ich dann zum dritten mal angerufen und einen Mitarbeiter an die Muschel bekommen, der sich wenigstens mit mir unterhalten hat. Nach nochmaliger Nachfrage erfuhr ich dann, wohlgemerkt nach 3 Wochen, daß für die Abwicklung noch ein sogenanntes „Admin-C-Formular“ nötig wäre, das mein alter Provider auszufüllen und zusammen mit einer Kopie seines Personalausweises zurückzufaxen hätte.

Evanzo hat ihn sich redlich verdient!Ich hab das dann zähneknirschend angeleiert. Nach jetzt etwa 5 Wochen war immer noch nix passiert. Ich habe den Auftrag dann per eMail storniert. Drei Tage später kam eine Support-eMail von Evanzo, der alte Provider hätte noch nicht freigegeben (von ihm unterschriebenes KK-Formular, unterschriebenes Admin-C-Formular und Ausweiskopie lagen ja per Fax seit Wochen vor!)

Meine Stornierung wurde ignoriert. Nach erneuter Nachfrage nach einer Bestätigung erhielt ich Mitteilung,daß eine Auftrags-Stornierung schriftlich per Brief oder Fax zu erfolgen hätte. Ich hab per Fax storniert – ist auch schon wieder drei Tage her – eine Bestätigung steht immer noch aus.

Inzwischen bin ich mit meinen privaten drei Domains zu Host Europe umgezogen, wo ich wieder einen V-Server gemietet habe. Schnelle Abwicklung der Serverbereitstellung, schnelle Abwicklung des Domainumzuges, kompetenter, rund um die Uhr sogar kostenlos erreichbarer Telefonsupport, ich bin begeistert!

Bei Evanzo werde ich Schritt für Schritt alle Verträge auflösen und zu Host Europe umziehen. Ich werde wohl nie wieder mit Evanzo arbeiten. Und wenn mich jemand fragen würde, ob ich ihm Evanzo als Partner empfehlen könnte, dann…

Dieser Beitrag wurde unter Meckerecke abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

41 Kommentare zu Evanzo und der „Kundendienst“

  1. Die vorgenannte Schilder entspricht – bis auf ein paar Details – genau unsere Erfahrung. Evanzo ist wirklich nicht empfehlenswert.

  2. kuni sagt:

    Hallo,

    und wohin sind Sie gewechselt?

  3. Andre sagt:

    …ich kann mich da nur anschließen! Auch ich werde alle meine Domains und Homepages on Evanzo abziehen!

    Ich habe sowas von die Schnauze voll von diesem Laden!!!!

    Lege jetzt alle Seiten auf einen eigenen Server bei einem Unternehmen, die ihre Server in Nürnberg stehen haben! Hetzner heißt die Firma. Ist zwar teuer, aber ich sag Euch eins: Wenn Ihr da beim Support anruft und EVANZO gewohnt seit, dann glaubt Ihr, Ihr befindet Euch im SupportHIMMEL!!!!

    Übrigens: Wer Interesse hat, kann seine Seite(n) mit bei uns auf den Server legen!

    Bei Interesse einfach mail an mich: orange-online@gmx.de

  4. Vossi sagt:

    Evanzo???? bin seit Anfang des Jahres bei deenen einen kleinen Beitrag habe ich in meinen Blog geschrieben…. der größte mIst auf Erden…
    Support Fehlanzeige!

  5. kuni sagt:

    Ich bin mittlerweile komplett mit allen privaten und dienstlichen Domains zu Host Europe umgezogen.

    Diesen Schritt habe ich keine Sekunde bereut, im Gegenteil! So reibungslos, wie der (kostenlose!) Support bei Host Europe läuft, würde ich mir alle Supports der ganzen Welt wünschen.

    Die Reaktionszeit betrug teils Minuten, spätestens nach einigen Stunden waren bisher alle Probleme behoben, auch an Wochenenden.

  6. M.Neuber sagt:

    Ich versuche seit mehreren Tagen irgend jemanden bei evanzo zu erreichen … Mal bin ich auf Position 5 der Warteschlange, mal auf eins und wenn ich dann drin bleibe switcht michg das System wieder auf 5 und 3 und 1 und 8 usw… Ich habe den Kanal dicht, mein VServer legt zwar Kunden an, gibt aber keinen Space beim verbinden via ftp frei, obwohl dieer eingestellt ist. Die zugeweisene Domain geht ständig ins Userverzeichnis, wo sie nicht hin soll und auch gar nicht darf … schrecklich , ich habe bereits Kunden zu Evanzo vermittelt, die jetzt die selben Probleme bekommen. Schreckliche Firma und bestimmt bald ganz verschwunden …. Ich habe eine hohe Schwelle für Frust, aber mehr als 48 Stunden keine Abhilfe im Produkt und nurpolnischen oder russischen Support — das muss ich ir wirklich nicht mehr gefallen lassen … Ich bin weg bei Evanzo und kann jedem nur raten —- ganz weiten Bogen um Evanzo, nichts ist mehr wie es mal war und schon gar nicht so , wie s bei Verträgen sein soll.

  7. HP sagt:

    Zu denen muss man nichts sagen – Support nicht erreichbar und auch E-Mails wird kackfrech gar nicht geantwortet.

  8. Niko sagt:

    Ich kann mich nur anschließen. Ich habe die Schnauze gestrichen voll und werde meine Domains und die meiner Kunden (nach Rücksprache selbstverständlich) auch zu einem zuverlässigen Provider legen.
    Obwohl wir vor ca. 4 Jahren keine Probleme mit dem Verein hatten, kommt jetzt der Hammer doppelt zurück.
    NIE WIEDER EVANZO!!!

  9. kuni sagt:

    Hallo Niko,

    ich bin längst mit allem zu Host Europe umgezogen. dort verwalte ich jetzt private und dienstliche Domains mit je einem kleinen V-Server. Der Umzug, den Evanzo damals wochenlang (nicht) versucht hatte, klappte bei Host Europe binnen 3 Tagen.

    Ich hab dort angerufen und mein Problem geschildert. Die unterschriebenen Unterlagen meines Ex-Providers lagen bei Evanzo, also kein Zugriff. Der Ex-Provider hatte sich inzwischen abgesetzt und war nicht mehr greifbar.

    Es hat einen Anruf beim Host-Europe-Support gebraucht, von dem ich dann die Telefonnummer des zuständigen Mitarbeiters bei der Denic bekam. Dieser Mitarbeiter hat mir dann die Telefonnummer des alten Hosters gegeben. Nach 2 Telefonaten mit dem alten Hoster und drei Tagen hatte ich die Domains umgezogen.

    Seit dem flutscht alles bei Host Europe – siehe auch die anderen Beiträge darüber. Ich bin immer noch top zufrieden.

  10. weta sagt:

    Ja, ich wurde auch schon durch den Evanzo-Support als Depp hingestellt, statt Hilfe bekommt man Höhne, jetzt will ich auch wechseln. Hoffe nur, dass dies so einfach geht?!

  11. kuni sagt:

    Ich hab damals relativ problemlos gewechselt. Das geht deshalb schnell, weil Du ja nur die Domains umziehen und die Inhalte wieder hochladen mußt. Du bist ja Inhaber.

    Der Rest geht dann ratz-fatz. Obacht, bei Evanzo unbedingt schriftlich (oder per Fax) kündigen und die Kündigung bestätigen lassen. Die versuchen da eventuell, Zicken zu machen. Bei mir ist’s Gottseidank ohne Einschaltung eines Anwalts abgegangen und ich konnte die Geschäftsbeziehung fristgerecht beenden.

    Achtung, Evanzo hat bei manchen Hostingangeboten relativ lange Kündigungszeiten. Da kann’s schon mal vorkommen, daß Du kündigen willst und der Vertrag wird um 2 Jahre verlängert, weil Du die Fristen nicht eingehalten hast.

  12. Nach meiner Erfahrung ist der Kundendienst von Evanzo unter aller Sau. Ich reklamiere jetzt schon 2 Monate (!!) in einer Sache, in der ich mehrere Faxe und Briefe verschickt sowie angerufen habe – ohne jede Antwort oder Besserung. Beim telefonischen Support habe ich heute 1/2 Stunde (!) waren müssen und dann war das Gespräch ohne erkennbaren Grund weg. Es ist eine Katastrophe. Ich werde mit allen Domains von Evanzo weggehen.

  13. kuni sagt:

    Wenn ich die Suchbegriffe durchschaue, mit denen die User in mein Blog kommen, dann bist Du bestimmt nicht der einzige, der mit dieser Firma Probleme hat. Ich kann Dir nur raten, das so zu machen, wie Du angekündigt hast und wie es auch ich gemacht habe…

    so schnell wie möglich weg und einen Provider suchen, der verlässlich ist und einen guten Service bietet. Ich wiederhole mich, aber mit Host Europe bin ich für mich gottseidank fündig geworden.

    Wie lange das so bleibt, werden wir sehen. Ich hoffe, noch sehr sehr lange. Die beiden V-Server, die ich dort betreibe, laufen wie geschnitten Brot und wenn ich mal was habe, reagiert der Support sofort. Wenn die 0800-er Hotline nicht mehr weiter weiß, kommt man per eMail-Ticket via KIS (Kunden-Informations-System) direkt beim zuständigen Techniker raus, der sich bisher immer innerhalb von wenigen Stunden, oft sogar Minuten gemeldet hat.

  14. Hollegger sagt:

    Ich habe 2 Domainadressen bei EVANZO registriert.

    2 Jahre ging alles gut.

    Vor ca. 4 Wochen bekam ich eine Rechnung mit Zahlungsfrist von 10 Tagen. Nach 3 Tagen bezahlte ich die Rechnung. Nach 7 Tagen, also 3 Tage vor Ende der Zahlungsfrist, bekam ich eine Mahnung mit Mahngebühr von 2,50 Euro.

    Auf der Rechnung steht die Freundliche Aufforderung:

    „Für Fragen zu dieser Rechnung stehen wir Ihnen jederzeit unter
    Telefon 0421 20871000 oder per Email unter buchhaltung@evanzo.net
    zur Verfügung und verbleiben“

    Ruft man an sagt eine Stimme für die Buchhaltung drücken sie die „2“

    Man drückt die 2, nächste Aufforderung: Geben sie ihre Kundennummer ein.

    Man tippt sie gewissenhaft ein aber die Stimme sagt „Nicht korrekt“

    Nach 3maliger Eingabe sagt die Stimme „Auf wieder hören“

    Das Gleiche Spiel auch mit der zweiten Rechnung.

  15. Hollegger sagt:

    Habe vergessen: mit dieser Nummer sprechen sie vielleicht mit mir! – Abzocker!
    Kostenpflichtiger Telefonsupport Mo-Fr 10-18 Uhr 0900 – 580 59 203 (1,99 Euro/min)
    Aber nicht mit mir.

    (Anm. admin: Habe der besseren Verständlichkeit wegen Satzzeichen eingefügt)

  16. andreas sagt:

    die in den kommentaren geschilderten probleme kommen mir nur zu bekannt vor. habe seit 2 jahren immer mal wieder probleme mit evanzo. eigentlich immer das e-mailing betreffend. doch jetzt seit 2 wochen ist echt der totale wahnsinn am laufen. ich kann über meine verschiedenen accounts weder e-mails empfangen noch senden. das gleiche übrigens auch auf dem webmailer von evanzo. unzählige anfragen über das ticket system haben nichts gebracht. mal wurde mir geschrieben, meine website sei doch erreichbar, mal wurde mir der umzug auf ein moderneres system vorgeschlagen, mal wurde gar nicht geantwortet und tickets einfach geschlossen. nur, mein e-mailing wurde trotzdem nicht in ordnung gebracht.
    ich möchte meine seiten jetzt auf einem amerikanischem anbieter hosten lassen, der verspricht den gesamten umzug zu übernehmen. bis her hat sich nichts getan, evanzo wird vermutlich nicht zu erreichen sein oder die domain nicht freigeben. bin gespannt.
    auf jeden fall: NIE WIEDER EVANZO!!

  17. alexander sagt:

    auch ich muss mich in die reihe der geprellten von evanzo einreihen. seit monaten spinnt der webmailer und andere dienste. nach beschwerde wird mir angeboten aus kulanzgründen auf einen neuen server umzuziehen, wobei ich für den datentransfer verantwortlich bin. kundenservice sieht anders aus.

    ich werde mich jetzt auch schnellsten nach einem neuen provider umschauen.

  18. steve sagt:

    ich kann nur zustimmen. anfangs war der service und die serverleistungsfahigkeit noch hervorragend. das hat sich dann aber schlagartig geändert. es sind datenbanken verschwunden, server waren stundenlang nicht erreichbar, für den support wollte ich schon polnisch lernen oder meine russisch wieder aufmöbeln. da war sogar mal nen trennschleifer im hintergrund zu hören. die teure supportnummer ist echt der ober hammer.
    ich habe dann schriftlich versucht eine bessereung zu erreichen, da kam dann nix oder zu heme zurück. tja pech für die truppe. hab dann alles zu meinen neuen partner verlegt. es hat anscheinend keinen interssiert, denn die domianübertragungen wurde echt lange blockiert. die klage androhung hat dann doch gezogen.
    ich möchte dazu noch sagen, dass ich nicht son kleines paket hatte, ich hatte dort ein paket mit servern usw. mit über 30 domians. die haben es echt nicht nötig.

  19. kuni sagt:

    Ist unbegreiflich, wie lange die das jetzt schon mit diesem offensichtlich ziemlich miserablen Standard durchhalten. Aber wie heißt es so schön: „Jeden Tag steht ein Dummer auf…“

    Wohin hast du, Steve, denn gewechselt?

    Ich bin mit Host Europe nach wie vor sehr zufrieden. Ich betreibe dort 2 VPS-Server mit insgesamt ca. 10 Domains. Erst unlängst habe ich wieder beste Erfahrungen bei einem mißlungenen Plesk-Update gemacht. Nachdem’s bei mir nicht mehr weiter ging, habe ich nachts noch ein Ticket ausgelöst und am nächsten Vormittag war Plesk neu installiert. Makelloser Host-Europe-Service, das.

  20. Steffen sagt:

    ich will es mal ganz kurz und knapp sagen: versucht auf die seite tv-fasching.de zu kommen und ihr werdet merken warum ich evanzo für einen schei……laden halte.
    seit zwei jahren habe ich die seite über evanzo gehostet. von anfang an habe ich eine einzugsermächtigung gegeben und dann bekomme ich von denen mahnungen über mahnungen und auf einmal ist die seite zu. wobei anzumerken ist, dass evanzo jeden monat abgebucht hat. erst habe ich die seite gekündigt, dann haben die gekündigt, einzugsermächtigung haben die sowieso nicht mehr. viel problematischer ist, dass sie einem providerwechsel nicht zustimmen, weiß garnicht ob die das überhapt dürfen. na ja jetzt kümmert sich ein rechtsanwalt darum.
    das beste ist aber immer noch die telefonische erreichbarkeit, die ist quasi nicht vorhanden. wozu die telefonnummern angeben, keine ahnung. ich habe da noch nie jemanden an die strippe bekommen. mein fazit: evanzo ist ein scheißladen mit 0 service die nur schnell sind beim geld eintreiben.

  21. Kristian sagt:

    Tja das geht noch besser: Ich habe seit Jahren eine Seite bei Evanzo. Da sollte ja auch eigentlich der E-Mail Versand dann gehen. NEEEE
    Kleiner Auszug: Seit 2 Monaten versuche ich das Problem zu Lösen. Ein Anruf sollte eigentlich reichen (dachte ich) 1. Anruf: Hotline (Bevorzugter Bereich) 5 Stunden warten (in der Hotline), dann wurde mir gesagt das ich schuld sei da ich Spam´s gesendet hätte und dann wurde einfach aufgelegt. Wau nicht schlecht. 1 Tag später 2. Anruf = nach „7 Stunden (Bevorzugter Bereich“) / natürlich keine Klärung und so ging es über Tage & Wochen weiter. Gestern wurde mir mitgeteilt das eine Severumstellung das beste ist ich solle heute noch mal anrufen. Die SUPER-Hotline habe ich schon nach 4 Stunden erreicht aber der jänige wusste nun von nix. Zum Schluss wurde mir gesagt das alles gemacht wir und ich eine Mail erhalten werde. Ich fragte noch was denn nun gemacht wird, “ das kann man mir nicht so einfach Erklären & ich solle die Mail Abwarten“. Nun warte ich wieder / wie seit 2 Monaten. Jedoch war ich nicht Untätig ich habe mir nun einen neuen Anbieter gesucht, die Sache meinem Anwalt übergeben und zudem den Verbraucherschutz eingeschaltet. Ich kann nur Sagen: Evanzo war mal richtig gut!! aber jetzt … Wer bei der Hotline jemanden erreichen will sollte vorher Urlaub einreichen und viel Geduld haben !!

  22. Marcus sagt:

    Ich bin von Evanzo zu All-inkl.com umgezogen – Gott sei Dank!

    Evanzo hat meine fristlose Kündigung nicht akzeptiert und möchte weiterhin Geld, obwohl die Webseite allenfalls ein paar wenige Stunden online ist. (Vertraglich 98 oder 95 Prozent zugesichert)

    Support gleiches Spiel, da wartet man 2 Stunden!
    Naja, Geld bekommen die keinesfalls noch etwas von mir…!

  23. Sveen sagt:

    Allen auf dieser Seite kann ich einstimmig nur Recht geben. So etwas unfreundliches und Abzockmäßiges habe ich in meiner ganzen LAufbahn noch nicht gesehen.
    Ich kann jedem nur raten, sich nicht auf Zahlungen einzulassen und schon gar nicht auf Drohungen.
    Evanzo muss den Nachweis erbringen um seine Forderung geltend zu machen – und ob sie das können wag ich zu bezweifeln –

    Dahinter steckt aber nun schon seit vielen Jahren ein Geldabzock-System. Hierzu muss man sich nur einmal die Service Nummer anschauen und einfach einmal probieren dort anzurufen. Da hätte selbst ein Richter riesenspaß und würde sich verarscht fühlen – so wie alle anderen auch.

    Sorry, zwar sehr emotional aber meiner Meinung nach voll/vollstens gerechtfertigt.

  24. Hallo, ich bin vor einigen jahren auch mit einigen meiner Kundendomains zu evanzo gewechselt, damals war die Welt noch in Ordnung, jetzt kann ich nur sagen finger weg von diesem Stümperverein, ich arbeite mit vielen Anbietern zusammen, aber keiner, wirklich absolut keiner kommt annähernd an die Dummheit der Evanzo Mitarbeiter (vor allem in der Buchhaltung Wink;-)) heran, die dürften wohl öfters in der Schule gefehlt haben.
    Wie auch immer – letzte Episode: Einige Verträge die nun seit 3 jahren bei Evanzo laufen wurden im August nach einer lapidaren Mail auf ein 3 Klassen gösseres (und auch 3x teureres) Produkt umgestellt. Natürlich kann man den Traif wieder auf ein kleines Paket wechseln, allerdings nur wenn man das Paket neu bestellt und dann einen neuen Webspace bekommt – also auf dem server die Datenbanken etc… alles neu installieren – der Witz dabei: es handelt sich um den gleichen Server, aber wenn man nicht gewillt ist mehr zu zahlen wird der webspace geräumt und man kann auf einen leeren weitermachen.
    Also Finger weg!!!!!
    Es gibt genug billige gute Hoster die noch dazu der grundrechnungsarten mächtig sind (Wink an die Buchhaltung).

  25. Benjamin sagt:

    Ich hatte mir vor einiger Zeit auch dort ein vServer zugelegt, den ich nie genutzt hatte. Der Support konnte mir keineswegs helfen, weder war er der deutschen Sprache mächtig. Wenn man dann etwas kündigen will, muss man 3mal betteln, bis man eine Kündigungsbestätigung bekommt. Nie wieder!!!

  26. Danny sagt:

    Support Fehlanzeige !!!
    Webseite nicht erreichbar !!!

    evanzo ist das mit Abstand Schlechteste was ich je erfahren durfte.

    FINGER WEG VON DIESEM SAULADEN !!!

  27. Andreas sagt:

    Hallo, ich möchte auch von Evanzo umziehen. Hatte schon einen KK-Antrag bei denen abgegeben. Hat sich aber nichts getan. Was soll ich jetzt machen?
    Ich möchte zu 1&1 umziehen, muss ich zu denen eine Kopie des KK Antrages senden, oder wie?
    Oder soll ich den vorzüglichen Support von Evanzo anrufen?
    Helft mir bitte einmal weiter.

  28. Micha sagt:

    Vor Jahren hat es bei mir auch geholfen, mich direkt an die Denic zu wenden und denen mein Problem zu schildern. Die haben dann die Domain freigegeben. Allerdings ging es dabei nicht um Evanzo. Vielleicht hilft dir das ja?

  29. kuni sagt:

    Du mußt auf jeden Fall bei 1&1 ein KK-Antragsformular holen und ausfüllen. Dieses ausgefüllte Formular mußt Du dann an Evanzo faxen oder per Brief (Einschreiben?) schicken. Danach muß Evanzo, vorausgesetzt, Du bist Besitzer der Domain und auch als Admin-C eingetragen, diese Domain freigeben und Du kannst umziehen.

    Falls die sich quer stellen, kann ich Dir nur zu Michas Vorgehen (letzter Kommentar) raten. Das hat vor Jahren auch mir innerhalb von wenigen Tagen Erfolg gebracht. Und pass auf, daß Du auch einen Umzug beantragst und nicht aus Versehen die Domain freigibst – Domaingrabber sind schnell….

    Schau Dir, bevor Du zu 1&1 umziehst, mal das Webpack-Angebot von Host Europe an. Bei denen kannst Du von Deinem Kundeninformationssystem aus den Umzug IMHO gleich selbst anschubsen. Zudem bieten Die einen zuverlässigen Top-Service mit allem PiPaPo (auch Datenbanken PHP, etc) für kleines Geld. Falls Du dort nicht klarkommst, kannst Du eine kostenlose Service-Hotline-Telefonnummer anrufen und Dir weiter helfen lassen.

    Ich hab bei denen sowohl meine privaten Domains (auch diese hier) mit Webpack, sowie eine Dienstdomain als V-Server laufen. Alles top! Von 1&1 bin ich nun schon seit längerer Zeit ganz weg.

    Übrigens mußt Du dran denken, daß Du die Domain (bei HostEurope kostet die de-Domain IMHO 6 Euro im Jahr) neu wieder für ein Jahr bezahlen mußt, unabhängig von der Laufzeit der Domain bei Evanzo.

  30. Wir haben auch die übelsten Erfahrungen mit evanzo gemacht. Die haben auch eine von unseren zig domains gelöscht ohne uns zu informieren. Diese Domain bietet nun eine Firma aus Köln, natürlich SEDO für 3.500 Euro zum Kauf an.
    Von evanzo umziehen ist auch nicht einfach. Wenn alle Rechnungen bezahlt sind, schicken die einfach neue Rechnungen und halten die anderen Domains in Geiselhaft. Wenn auch das noch nicht reicht, kommt von evanzo eine Nachrricht, das die Domains nunmehr in der „Redemption Period“ sei, was nichts anderes heisst, als dass sie von evanzo gelöscht werden. Aber, gegen eine Gebühr von 100 Euro, natürlich pro Domain, könnten sie von evanzo zurückgeholt werden. Ich halte das für Erpressung. Ich bin sicher, dass das Vorgehen von Evanzo rechtlich nicht haltbar ist. Um die Einschaltung eines Rechtsanwaltes, alleine schon Schadensersatzes für die gelöschte Domain werden wir wohl nicht umhinkommen.

    Ganz davon abgesehen ist es wohl so, dass die Politik , wie fast immer, der aktuellen Situation hinterherhinkt. Es kann doch nicht sein, dass gewisse Firmen sich als Domainverkäufer darstellen und die zum Verkauf stehenden Domains fast allesamt nicht freiwillig von ihren Vorbesitzern aufgeben wurden. Und die jetzigen Inhaber der Domains fast ausschließlich im unerreichbaren Ausland sind, aber über eine Kölner Firma die Domains anbieten.

  31. JP sagt:

    Ich kann nur den Kopf schütteln. Seit 5 Monaten versuche ich einen Domaininhaberwechsel bei Evanzu durchzuführen. Man ist dort nicht bereit mir telefonisch zu helfen. Unglaublich. Deutschland oder soll ich besser sagen Evanzo die Servicewüste!!!

  32. Benjamin sagt:

    Ich lese nun heute schon im dritten Blog nur schlechte Erfahrungen von Evanzo.

    Ich habe bisher nur gute machen können HEHE

    Meine Domain hatte zu viel Traffic also wurde Sie von Evanzo (sicherlich aus sicherheits oder technisch relevanten Gründen) abgeschaltet.

    Nach etlichen Mails und Anrufen habe ich dann eines Tages Post von der Denic bekommen das Evanzo die Domain gelöscht habe und ich binnen 60 Tagen einen neuen Hoster angeben muß oder die Domain direkt von der Denic verwalten lassen könnte.

    Gut ich zog also um mit der Domain zu meinem jetzigen Hoster (wenn es jemanden interessiert es ist ein kleiner http://www.pcfuchs.com)
    Bin dort auch mit anderen Seiten (hatte schon vorher ärger mit Evanzo gelöschte Datenbank etc.).

    Ich dachte ja das es damit erledigt war aber heute kam von einem Inkassobüro eine Rechnung die angeblich nicht bezahlt sei. Mal abwarten ich hab mit denen telefoniert und alle Daten per Mail geschickt.
    Die wollen das nun mit Evanzo klären.

    Sind doch wirklich gute Erfahrungen wenn es um einen Wechsel weg von Evanzo geht oder?

  33. Issa sagt:

    Nie wieder EVANZO!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  34. Issa sagt:

    Ärgere mich seit Wochen mit denen rum! HP nicht erreichbar, Telefonmann super unfreundlich, Mahngebühr trotz nachweislichem korekten verhalten und und und….KANN NUR JEDEM DAVON ABRATEN!!!!!!!!!!!!!!!DAS ist der größte SAUHAUFEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  35. Nido sagt:

    bin der gleichen Meinung. Evanzo ist überhaupt nicht zu empfehlen. Ich habe nur noch schlechte Erfahrungen mit Evanzo gemacht.

    Technischer Service = inkompetent
    Kundensupport = ungeeignet
    Server-Erreichbarkeit = lässt viel zu wünschen übrig

    ….hatte zahlreiche Domains und mehrere Domain-Verträge mit dieser Firma und musste alle kündigen

    Wer daran denkt, bei Evanzo Kunde zu werden, muss 5-mal neu überdenken.

    Evanzo ? Nie wieder !

  36. Ben sagt:

    Hallo,
    ich kann mich dem ganzen nur anschließen!
    Als ich 2004 mein Geschäft (Hosting) gegründet hatte, war Evanzo der günstigst und vom Support her beste Provider. Bei Problemen konnte eine normale deutsche Festnetznummer wählen, wo auch sofort jemand kompetentes am Telefon war.
    Das änderte sich ein bis 2 Jahre später, als der Support nach Jugoslawien oder Rumänien ausgelagert wurde. Da konnte man sich nicht mehr verständigen. Seit dem ist der Support das Letzte! Es wurde zwar wieder nach Deutschland verlegt, jedoch bekommt man nur noch die Aussage, das man das Kontaktformular verwenden soll. Eine Beantwortung dauert in der Regel 2 bis 7 Tage!!!!
    Ich hatte dort mal über 1000 Domains liegen. Inzwischen ziehe ich alle ab. Da die Idioten meist eine Woche brauchen, um mir einen AuthCode mitzuteilen, hole ich inzwischen dien AuthCode direkt von der Denic.
    Wie ich von denen erfahren habe, wurde denen die Mitgliedschaft bei der Denic gekündigt. Deshalb sind die (was Domains betrifft) ein Subreseller von 1blu.

    Mein Tip: FINGER WEGG VON EVANZO!!!

  37. Udo sagt:

    Evanzo ist der Hammer.
    Das ummstellen von veralteten php4 auf php5 kostet satte 10 Euro.
    Dabei sollte php5 standart sein.
    Statistiken werden auf englisch geführt anstatt auf deutsch (bei einer deutschen Seite unlogisch)
    Eine Umstellug kostet wiedr 10 Euro.
    Abzocker, die nur Gewinn im kopf haben aber nicht den Kunden.

    Billig Hoster ohne auf Ihre Kunden zu achten.

  38. PAUL sagt:

    Ich kann das ganz nicht nachvollziehen.
    Wir haben nur positive Erfahrung mit EVANZO gemacht.

    Freundlich und Kompetent auch bei Kündigung!

    EVANZO KÖNNEN WIR NUR EMPFEHLEN, TOP UNTERNEHMEN.

  39. kuni sagt:

    Hallo Paul,

    kann es sein, dass Du mit Deinem Kommentar lediglich auf meinem Blog für Dein Unternehmen werben wolltest? Oder warum liegt Dein Zeugs bei Strato und nicht bei Evanzo, wenn die so gut und uneingeschränkt zu empfehlen sind?

  40. charismeki sagt:

    zum kotzen der laden. schon letzten monat kompletten dns blackout. meine domains weg, backends, deren eigene seite… was soll man da noch sagen? das man sogar angeschmiert ist, wenn man schon die dns umgebogen hat, ist das absolut letzte!!!

  41. Rowa sagt:

    …ich kann mich den negativen Kommentaren zu Evanzo nur anschließen. 1. Kostenpflichtiger Telefonsupport ist schon mal schlecht. 2. Ich kam nicht mehr beim Evanzo Plesk rein obwohl Benutzername und Passwort stimmten. Auf eine Wiederherstellung des Zugangs reagiert niemand. Also wieder mal kostepflichtig anrufen da ja auch per Email niemand reagiert. Ich werde nun zu Serverway umziehen wo ich schon eine andere Webseite gehostet habe. Support kostenlos und promt sowohl per Email als auch telefonisch. Evanzo Ade…nie mehr wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.