Willy Astor und (fast alle) Freunde

waren heute abend mit einem Konzert in Biberach in der Stadthalle zu Gast und spielten das aktuelle Programm „Sound of Island“. Vielen Dank an meine Kinder und Elli, die mir die Karte zum Geburtstag geschenkt hatten. Und danke Steffi, für die Begleitung! Ihr habt mir eine große Freude gemacht.

astor1

Und vielen Dank natürlich an Willy Astor und diese Freunde, die ihn begleiteten: links Martin Kälberer, rechts Titus Vollmer. Leider war Kiko Pedrozo, der Harfenist, vor 3 Tagen plötzlich erkrankt und liegt derzeit in Lindau im Krankenhaus. Deshalb gab’s von Kiko in Biberach diesmal nur seine Harfe:

astor3

Schade, daß er fehlte. Gute Besserung in die Klinik nach Lindau auch von mir. Wenn er auf der Sommer-Tour wieder dabei ist, werde ich einfach nochmal hin gehen.

Der Rest ist schnell gesagt: 3 geniale Musiker, akustische, handwerklich perfekt gemachte Musik, die ich sehr mag, 3 beeindruckend sympathische Menschen, mit denen ich in der Pause auch ein paar Worte wechseln konnte. Ein rundum gelungener, schöner, entspannender Abend durch den Willy Astor auf lockere, spaßige Weise führte.

astor6

astor5

astor4

Nur die drei Besucher in der Reihe hinter mir waren enttäuscht. Sie hatten ernsthaft Comedy erwartet und wohl wirklich nicht gewußt, das „Sound of Island“ Willy Astors Musikprogramm ist, ein Metier übrigens, das er genau so gut beherrscht, wie seine Comedy-Auftritte.

Weil Kiko Pedrozo und mit ihm natürlich ein wesentlicher musikalischer Part gefehlt hat, kann ich nur

KUNIS: von 5 vergeben. Ich hab Lust auf mehr bekommen. Vielleicht geht sich’s ja im Sommer mit einem Open-Air-Konzert in Benediktbeuren aus. Mal sehen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.