FixFoto + Monochromix – Schwarz-Weiß fast perfekt!

Eben lese ich auf golem.de, daß ein neues PlugIn für Photoshop erschienen ist, mit dem Schwarz-Weiß-Bilder aus früheren Zeiten simuliert werden können. Mit meinem Lieblingsprogramm FixFoto in Verbindung mit dem Schwarz-Weiß-Modul „MonochromiX“ ist das schon lange möglich. Sogar die Anwendung von Schwarz-Weiß-Filtern und verschiedene Tonungsmöglichkeiten sind integriert.

Es lassen sich auch verschiedene „alte“ Papieroberflächen simulieren und die Papiergradation auswählen.

Für 200 Euro kann mit dem bei Golem vorgestellten Plugin das Filmkorn simuliert werden – das Einzige, was mit FixFoto in Verbindung mit dem Schwarzweißmodul MonochromiX nicht geht.

Dafür kommt der Anwender mit 25 Euro zusätzlich zu FixFoto, das selbst nur 35 Euro kostet, zu wirklich hervorragenden, auf Basis der unterschiedlichen Spektralempfindlichkeit von 12 verschiedenen Schwarzweiß-Filmen hervorragende Ergebnissen.

Testergebnisse und weitere Infos zu FixFoto und MonochromiX habe ich schon hier und hier veröffentlicht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu FixFoto + Monochromix – Schwarz-Weiß fast perfekt!

  1. Andreas Gräf sagt:

    Hallo,
    wg. dem Filmkorn: Täusch ich mich oder hatte das eine frühere Version von Monochromix mit drin? Meine das früher schon mal damit hinzugefügt zu haben, bis der Regler auf einmal umbenannt war ….

    Cu
    Andreas

  2. kuni sagt:

    Hallo Andreas,

    ich glaube, da täuschst Du Dich wirklich. Filmkorn ist von einigen Forumsmitgliedern des FFSF seit längerer zeit ein Wunsch. Wobei ich’s eigentlich nicht verstehe. In Anlaogzeiten hat man mit allen Mitteln versucht, Korn zu vermeiden und hat sich gefreut, wenn man eine Film-Papierkombination gefunden hatte, die es möglichst wenig zeigt. Heute hat man die gute Qualität und macht sie künstlich schlecht.

    Und wenn man die diversen Schwarz-Weiß-Ergebnisse im Netz sieht, die dann mit künstlichem Korn verschlimmbessert wurden, kriegt man ’s große Kotzen. Sollten sich die Letz doch lieber um eine gscheite Umsetzung bemühen, dann ist Korn nicht mehr nötig, um den Aha-Effekt zu erzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.