:: Hochwasser in Fellheim

am 02.06.2013 um 20:30 - abgelegt unter: Allgemein

Die Hochwasserlage ist, Gott sei Dank, noch überschaubar. Beim letzten großen Hochwasser hatten wir einen einige Meter höheren Pegelstand. Trotzdem ist die Kraft der Fluten auch heute beeindruckend gewesen.

hochwasser1

Alle Fallen es Wehrs sind geöffnet, das Wasser rauscht mit Getöse durch. Da, wo im Hintergrund die Leute stehen, hatten wir beim letzten großen Hochwasser einen Wasserstand, der fast bis zur untersten Quersprosse des Geländer gereicht hat.

hochwasser5

Einen Kilometer flussabwärts kriegt der Fliederbusch, der eigentlich am Flussrand steht, bestimmt ausreichend Wasser, um zu wachsen und zu gedeihen.

hochwasser4

Das Hochwasser hat aber durchaus auch schöne Seiten, da die Auen an der Iller voll laufen.

hochwasser3

hochwasser2

Das kleine Wehr war beim letzten großen Hochwasser, inklusive des Uferweges im Hintergrund, komplett überspült.

hochwasser6

Hier ein Vergleichsbild von 2005 von der großen Brücke aus fotografiert. Zum Zeitpunkt des Fotos war die endgültige Höhe des Pegels damals schon überschritten. (siehe Hütte und Schaltkasten im Vordergrund)

vergleichsbild2005

Jedenfalls haben sich auch heute ganze Pilgerscharen zur Iller begeben, haben gestaunt, fotografiert und gefilmt. Da wollte ich natürlich in nichts nachstehen.


:: Was ich am Faschingsdienstag liebe

am 12.02.2013 um 13:46 - abgelegt unter: Gedanken

…sind auch in diesem Jahr wieder die „Kiachla“ und „Krapfa“ von der Dorle-Oma, die sie jeden Faschingsdienstag selbst rausbäckt. Der Rest vom Fasching kann mir eigentlich gestohlen bleiben.

kiachla-kloi

Bis auf einen Krapfen ist schon alles gefressen! Ich freue mich schon auf Fasching im nächsten Jahr! (Natürlich macht sie das auch ohne Faschingshintergrund immer mal wieder – aber das muss ich ja nicht verraten, oder?)


:: Heute schon FixFoto geschenkt?

am 29.11.2012 um 18:11 - abgelegt unter: Tipps 'n FAQs

Wer noch ein tolles Weihnachtsgeschenk für seine Lieben sucht und gerne wirklich gute Software verschenken will, hat jetzt die einmalige Möglichkeit, seinen Lieben eine wirkliche Freude zu machen! FixFoto gibt’s jetzt auf CD in einer dekorativen DVD-Box für 79 €.

boxversion-dvd-klein

FixFoto „In The Box“ bringt im Gegensatz zur Sharewareversion ca. 30 vorinstallierte Skripte, über 50 Belichterformate, ein paar neue Stapeldateien und Makros und eine 26-seitige gedruckte Kurzanleitung mit. Außerdem haben wir die Standardeinstellungen von FixFoto optimiert und hie und da ein paar Voreinstellungen hinzugefügt. Zusätzlich zum Programm befinden sich auf der CD noch ein paar Zusatztools, Anleitungen sowie Test- und Referenzbilder.

Wer’s kauft kriegt also einen echten Mehrwert! Außerdem sieht alles sehr wertig aus und der Beschenkte kann im Vergleich zu einem verschenkten Lizenzschlüssel wirklich was „in der Hand halten“. Natürlich wird auch an eine abweichende Lieferadresse verschickt (ohne Preis!).

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Skriptern, die uns ihre Skripte zur Verfügung gestellt haben, sowie bei allen Testern bedanken. Wir hoffen, dass wir (mein Freund Micha und ich) mit dieser Aktion die Verbreitung FixFotos fördern können. Wer mag und FixFoto schon kennt und einsetzt, darf gern eine Rezension schreiben.

Wir freuen uns über jegliche Unterstützung und Verbreitung des Angebots und sagen jetzt schon mal Danke.


:: PocketBook 613 (Basic New) – mein neuer eBook-Reader

am 14.11.2012 um 15:25 - abgelegt unter: angetestet

Mein Freund Micha testet gerade fleissig verschiedene eBook-Reader. Unter den Geräten war auch das PocketBook Basic New, das es derzeit zum Preis von 69 € zum Beispiel bei Libri zu kaufen gibt.

img 0392-205154 klein

Ich war bisher kein Freund von eBook-Readern, Michas Testbericht hat mich aber überzeugt, und so habe ich mir einen bestellt. Erste Überraschung – ich konnte ihn an meine Buchhandlung vor Ort liefern lassen. So profitiert auch die, wenngleich mit offensichtlich minimalen Margen, von meinem Kauf im Internet.

Einen Tag nach der Bestellung lag er dann auch schon bei Bücher Edele in Memmingen zur Abholung bereit. Ich hab ihn beim Holen im Laden bezahlt und so gleich noch die Frachtkosten gespart.

Natürlich musste ich gleich ein wenig probieren und rumspielen!

Zuerst habe ich mir eine eigene Grafik für den ausgeschalteten Zustand gebastelt. Grafiken müssen als 8bit-BMP, möglichst schon in Graustufen und am besten in 600×800 Pixeln in den Ordner system\logo gelegt werden.

Danach gleich den individuellen Opentype-Font (…den von Micha empfohlenen LexiaDaMa.otf) für bessere Lesbarkeit drauf gespielt. (Gehört nach system\fonts).

Das Einbinden des Logos über das Einstellungen-Aussehen-Menü hat auf Anhieb geklappt.

Die eigene Schrift lässt sich bei den meisten Büchern einstellen. Nur wenige Bücher bringen ihre eigene, nicht änderbare Schriftart mit.

Auf Anhieb begeistert hat mich die Vielfalt der Konfigurationsmöglichkeiten und vor allem die umfangreichen lesbaren Formate.

Der Reader kann unter anderem:

  • ePub
  • PDF
  • Textdateien
  • RTF (sollte schon wegen der Dateigrössen nach ePub umgewandelt werden)
  • CHM
  • mobi

Gerade die Windows-Hilfe-Dateien finde ich sehr praktisch, weil man sich die Hilfe für’s passende Programm auf den Reader spielen und den dann neben die Tastatur legen kann. Die Inhaltsverzeichnisse, sofern in den Ursprungsdateien enthalten, werden im Reader angezeigt. Links im Text zu anderen Stellen im Buch funktionieren ebenfalls, selbst bei PDFs mit Inhaltsverzeichnis.

Weiterlesen »


:: Fotokursvorbereitung – Memminger Motive

am 21.10.2012 um 02:10 - abgelegt unter: Reiseberichte

Heute war ich mit dem Radl schnell mal in Memmingen, um mir Motive für einen Fotokurs zusammen zu suchen. Dabei gab’s Abfall, den ich euch nicht vorenthalten möchte.

mm01

Häusle an der Stadtmauer beim Hexenturm

mm02

Rathaus (1589) mit Stück vom Steuerhaus

mm03

„Unser Frauen“, die älteste Kirche der Stadt (1258)


:: Gebrauchtpreise ermitteln

am 15.10.2012 um 18:55 - abgelegt unter: Tipps 'n FAQs

Immer wieder taucht die Frage auf, was denn eine Kamera, ein anderes gebrauchtes Gerät, ein Drucker, ein Auto noch wert sind, wenn sie gebraucht verkloppt werden sollen.

Ich bin in grauer Vorzeit mal auf eine Formel gestoßen, mit der der Wert von gebrauchten Investitionsgütern mit mittel- bis langfristiger Abschreibung ermittelt werden konnte. Mit dieser Formel habe ich für meine Kunden die Preise von gebrauchten Laborgeräten errechnet.

Dafür habe ich damals ein kleines DOS-Progrämmchen geschrieben, das es auf meiner privaten Homepage zum Runterladen gab.

Für alle Windows-Anwender (mit den modernen Windows-Versionen läuft DOS ja nicht mehr), habe ich es eben nochmal überarbeitet und als Windows-Exe abgelegt.

gebrauchtpreisberechnung

Gebrauchtpreise ermitteln  Gebrauchtpreise ermitteln herunterladen.

 

Wer’s haben will, klickt einfach auf den obigen Link und lädt sich’s runter. Viel Spaß damit!


:: Wir benötigen Hilfe! – Abstimmen für den Förderkreis Synagoge Fellheim e.V.

am 05.10.2012 um 14:33 - abgelegt unter: Gedanken

Ein grosses Projekt in unserem Dorf verdient Erwähnung und Förderung. Das Gebäude der ehemaligen Synagoge mitten im Dorf gleich neben dem jüdischen Friedhof, soll erhalten bleiben. Dafür wurde ein Förderverein gegründet, der dafür sorgen soll, dass das Gebäude saniert und wieder einer öffentlichen Nutzung zugeführt wird. Als Mitglied dieses Fördervereins möchte ich neben der eingebrachten ehrenamtlichen Arbeit und eigenen Spenden auch für weitere Unterstützung klappern.

Wir würden gerne zu den 1000 Vereinen gehören, die am Jahresende von der ING-DiBa 1000 € Spende erhalten. Wenn ihr für uns abstimmt, könnte das vielleicht klappen. Auch eigene Spenden sind natürlich immer willkommen, egal wie groß oder klein. Noch mehr freuen würde uns, wenn ihr unser Anliegen weiter verbreitet und vielleicht dafür sorgen könnt, dass wir den letzten Rest, den wir benötigen, damit die Finanzierung des Projekts gesichert ist, aus Spendenunterstützung mit finanzieren können. Für alle, die mehr wissen wollen, haben wir eine Broschüre gefertigt, die hier als PDF runter zu laden ist.

Wenn ihr euch dann auch noch genötigt fühlt, dem Förderverein beizutreten und das Vorhaben aktiv als Mitglied zu unterstützen, freuen wir uns ganz besonders!

Und wenn ihr alle auf diesen Beitrag oder auf unsere Abstimmungsseite verlinkt, könnt ihr uns einen großen Gefallen tun, der uns sehr weiter hilft und euch nix kostet. Je höher der Verbreitungsgrad, auch über die diversen sozialen Netze, desto näher können wir unserem Ziel kommen, einen neuen Mittelpunkt in unserem Dorf zu bekommen, der allen Bürgern Fellheims zu Gute kommt. Also los, bitte, bitte verbreiten und abstimmen!

Jetzt schon mein persönlicher Dank im Namen unseres Fördervereins für jedwede Unterstützung, die ihr uns gewähren werdet!


:: Canon Powershot G15 – wieder mal am Anwender vorbei entwickelt?

am 17.09.2012 um 21:11 - abgelegt unter: Allgemein

Heute habe ich mir mal die Daten der neuen Canon Powershot G15 angesehen, die ja zur Photokina auf den Markt kommen soll. Das Gehäuse kommt dem meiner G11 noch sehr nahe. Warum die Drehrädchen für Belichtungsmodus und Belichtungskontrolle jetzt über einander gelegt wurden, entzieht sich meinem Verständnis.

Und was muß einen Entwickler reiten, um zur Entscheidung zu kommen, den schwenkbaren Monitor der G11 und G12 wieder weg zu entwickeln? Hat der vielleicht auch auch mal mit dem Teil fotografiert, das er entwickelt hat? …oder wenigstens einmal damit auf ein Blümchen fokussiert?

Gut, die größtmögliche Blendenöffnung von 1:1,8 im Weitwinkelbereich und 1:2,8 im Telebereich hätte mich davon überzeugen können, von meiner G11 auf die G15 umzusteigen, aber der fehlende Schwenkmonitor ist für mich ein absolutes KO-Kriterium. Da liegt die Vermutung schon nahe, dass entweder die Powershot G1 X für teuer Geld noch ab verkauft werden muss, oder tatsächlich die Entwicklungsabteilung von Canon kein gutes Näschen hatte, als die Entwicklung der G15 begonnen wurde.

Traurig das, meiner Ansicht nach! Da wird meine G11 nun doch noch weiter ihren Dienst tun müssen. Und wenn ich umsteige, dann wohl doch auf einen anderen Hersteller, der das bietet, was ich mir wünsche.

Und ehrlich, so langsam überlege ich, ob ich nicht meinen ganzen Canon-Klumpatsch inklusive EOS 5D MkII und Objektiven verticke und mir mit dem Erlös eine Leica M9 finanziere. Die hat auch keinen Schwenkmonitor, dafür aber High-End-Optiken und einen Vollformat-Chip.

Da wurde mal wieder ein (Ex?)-Canonianer heftigst von seinem (Ex?)-Lieblingshersteller frustriert.


Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 25 26 27 »