Dreschfescht z‘ Fella

Ein Wort, das in zwei Silben zwei „sch“ beinhaltet – oder auf gut Deutsch: Das Dreschfest 2010 in Fellheim an der Iller. Ein schönes Fest für Jung und Alt auf einer Wiese am Fellheimer Ortsrand veranstaltet, sorgte am heutigen Sonntag Nachmittag für Kurzweil.

dreschfescht1

Das dörfliche Vereinsleben und das Dorfleben überhaupt funktioniert hier gottseidank noch sehr gut. Die Illertaler Jugendkapelle hat aufgespielt, für’s leibliche Wohl gab’s bodenständig bäuerliche Kost wie Kartoffeln mit Milch und sauren Käse. Nachmittags wurden Kaffee und selbst gebackener Kuchen angeboten.

Viele Landmaschinen-Oldtimer waren zu sehen und wurden auch praktisch vorgeführt.

dreschfescht2

Bei vielen Traktoren und Geräten habe ich mich an meine Kindheit erinnert, in der ich, in einem kleinen Dorf aufgewachsen, auf vielen „Bulldogs“ sitzen und mitfahren durfte.

dreschfescht3

Viele Arbeiten, wie hier das Binden der Ährenbündel habe ich selbst als Kind oft miterlebt. An den Geruch von frisch Gedroschenem und den nach Getreide riechenden Staub werde ich mich wohl immer wieder erinnern.

dreschfescht4

Vorbereitung zur Gerätevorführung.

dreschfescht5

und der „Heigabeler“ in Aktion.

dreschfescht6

Da wurden Erinnerungen an meine Kinderzeit erst richtig wach. Der Nachbar meines Onkels hatte einen Lanz Bulldog, bei dessen Startritual ich oft zusehen konnte. Erst vorbereiten – Das Lenkrad dient später zum Anwerfen.

dreschfescht7

Dann vorglühen mit der Lötlampe. und nach 5 bis 10 Minuten war es dann soweit:

dreschfescht7a

Anwerfen. Das Geräusch, das ein laufender Bulldog verursacht ist einmalig und bringt Gänsehaut.

dreschfescht8

Neben Dreschmaschinen, Mähdreschern und Traktoren gab’s auch noch viele andere landwirtschaftliche Geräte zu bewundern, wie hier im Bild Sähmaschinen und Pflüge.

dreschfescht9

Für Groß und Klein ein rundum gelungenes Fest, zu dem man nur gratulieren kann. Ich danke allen, die sich eine solche Mühe gemacht haben und freue mich schon auf’s nächste Jahr…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Dreschfescht z‘ Fella

  1. Micha sagt:

    Ein bisschen bin ja schon enttäuscht, dass du mit deiner 5D kein Video (samt Gänsehauterzeugendem Bulldoggeräusch) gemacht und es uns hier gezeigt hast. Aber ansonsten freu ich mich, dass du dieses Blog mal wieder mit Leben erfüllst. 🙂

  2. Micha sagt:

    Aber ich bin ja nicht so und habe mal schnell ein Video aus dem Ärmel geschüttelt. Hier entlang bitte…

  3. kuni sagt:

    Ich war doch mit der Xperia unterwegs – hatte nicht mal meine G11 dabei. Beim nächsten Dreschfescht werde ich dran denken, versprochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.