Apr 04

Ich hab den Löffel abgegeben…

titel…den ich bei der vorletzten Küchenparty im Landgasthof Adler in Fellheim aus Versehen mitgenommen hatte. Letzten Samstag war’s nämlich wieder so weit und ich hatte von meinen Lieben einen Gutschein zu Weihnachten geschenkt bekommen. Uwe war natürlich auch wieder dabei.

Kurz nach 19 Uhr ging die Türe zur Küche auf, nachdem Reinhard, der Wirt und Küchenchef seine zahlreichen Gäste im ausverkauften Adler begrüßt hatte.

Nach einer Mostbowle mit Prosecco als Aperitif ging’s dann schon mit dem Schlemmen los.

img 2226-200045

Als Getränk zur ersten Hälfte der Vorspeisen hatte ich den Riesling und zur zweiten dann den Rioja Rosé. Irgendwann in der Mitte der Vorspeisenzeit gab’s dann die Bespaßung, die dieses Mal aussergewöhnlich gut war. Wie ihr auf dem nachfolgenden Bild sehen könnt, trat sogar Tina Turner auf. Die Herrschaften am Nebentisch, die sich anfangs die Musik „aber nicht so laut“ gewünscht hatten, gingen dann schon nach wenigen Minuten ab, wie’s Zäpfle! Das blieb dann so, bis zum Ende der Veranstaltung, als AC-DC „Highway To Hell“ zum Besten gaben. Aber nicht nur der Musik-Part, war sensationell, auch die Betreuung durch Küche und Service:

alle

Vom DJ , der die Musikauswahl während der gesamten Veranstaltung exakt auf das vorhandene Publikum abgestimmt hatte, habe ich leider kein Bild gemacht. (Na ja, dem stand vermutlich dann doch der eine oder andere Grappa im Weg. Ich entschuldige mich dafür).

sossenkueche

Jetzt aber zum Wichtigsten, neben der Super-Stimmung natürlich, zur Speisenfolge – alles ganz frisch zubereitet!Ich konnte nicht anders und habe natürlich von allem mal genascht.

allesfrisch

„Von der ordnungsgemäßen und frischen Herstellung der einzelnen Gänge konnte sich der Prüfbeamte persönlich überzeugen.“ 😉 Das ist das Schöne an der Küchenparty, Du siehst, wie’s gemacht wird und kannst noch Fragen zur Zubereitung stellen, die Dir dann von den kompetenten Leuten beantwortet werden!

01

Die Linsen hatten für meinen ganz persönlichen Geschmack ein bisschen zu viel Säure, ansonsten oberlecker!

02

Der Bohnensalat – ein Gedicht, die Terrine sowieso!

03

Man sieht, wie lecker dieser Gang war! Leider gibt’s keine Geschmacksfotografie.

04

Schön würzige Kruste, die mit Tomate und Salat perfekt harmonierte.

05

Optisch eventuell für manchen gewöhnungsbedürftig, aber so was von gut!

06

so gut, dass Nachfassen angesagt war, und das nicht nur bei mir!

 

Bevor’s dann an die Hauptgerichte ging, hat das Bespaßungsteam allen Gästen nochmal kräftig eingeheizt. Die Stimmung war richtig klasse. Ich, und sichtbar auch die anderen Gäste, haben uns richtig wohl gefühlt.

07

Der angekündigte Spinat war in der Lasagne, nicht als Beilage!

08

Boah ey, mit perfekter Kruste! Ein ganz kleines Stück davon ging dann auch noch zusätzlich.

09

Mit asiatischem „Bumms“ perfekt abgeschmeckt!

Vor der tollen Käseplatte, die Reinhard für den Abschluß angerichtet hatte, habe ich dann am Schluß doch noch kapitulieren müssen. Der Crépe, den es neben Mousse und Kuchen noch gab, war mir wichtiger, weil er gar so lecker nach der Orangensoße roch.

10

2 in 1 – die beiden ersten Nachspeisegänge zusammen – sehr lecker!

12

Bei uns hier sagt man „Pfannakuacha“ – ganz frisch aus der selben auf meinen Teller gelupft!

Ein rundum gelungener Abend war das! Meinen allerherzlichsten Dank an das Team aus der Küche und an den Service.

simplythebestSpezielle Anerkennung für die unterhaltende Gestaltung von Voice Collection, die ich, wenn ich mal für eine eigene Feier nötig, mit Sicherheit buchen werde. (Vom AC-DC-Auftritt habe ich ein Video gedreht, das ich aber wegen der abgebildeten anderen Gäste hier nicht veröffentlichen werde.)

Ein einfach nur obercooler Abend, den ich mit diversen Grappas und Espressos bei allerbester Stimmung ausklingen ließ! Danke an Uwe, der sich als Antialkoholiker für’s Fahren zur Verfügung gestellt hatte. Für die nächste Küchenparty melde ich mich (und Uwe) schon mal vor! Für alle Leider-nicht-da-hab-ich-schon-was-anderes-vor-Mitmenschen aus dem engeren Freundes- und Familienkreis: TT (tselber tschuld).

Dein Kommentar