Alles wird gut – hoffentlich!

Ich bin mit meinen privaten Homepages und Blogs gerade mitten in einem Server-Umzug. Leider läuft noch nicht alles wirklich rund.

Es könnte zu Problemen mit Erreichbarkeit und Ladezeiten kommen, deshalb bitte ich um Verständnis und etwas Geduld, sollte mal hin und wieder was nicht korrekt funktionieren oder irgend eine Funktion nicht verfügbar sein.

Danke! Gravierende Ungereimtheiten können natürlich gerne per eMail, Kontaktformular oder hier als Kommentar hinterlassen werden.

Wer Tipps zu einem schnellen, gut erreichbaren VPS-System mit WordPress-Blogs hat, immer her damit, ich bin für jeden Tipp dankbar!

Der Frust hat obsiegt, die Enttäuschung ist schon groß:

Wegen ständiger Zugriffs-Probleme auf mein altes Host-Europe VPS 2.0, wegen des Alters, der Unsicherheit und dauernder Ausstiege von Diensten wegen angeblicher oder auch tatsächlicher Server-Überlastung hatte ich auf ein neues VPS 3.0L mit doppelt großem Speicher und größeren Systemresourcen umgestellt.

Nix hat’s gebracht! Die gleiche Scheiße mit den Ausstiegen wieder. Dauernd Qos-Alarme. Reger Schriftverkehr mit dem Host Europe-Support führte zu keinerlei Verbesserung. Schärfere Einstellungen in der Firewall haben zumindest temporär bei den Qos-Alarmen Besserung gebracht. Die Zugriffszeiten auf die beiden Blogs, den Sturkopf und die „Schdulle“ lagen trotz Upgrade auf das in den technischen Daten deutlich bessere VPS 3.0L bei jeweils 6 bis 8 Sekunden, bis dann mal was dargestellt wurde.

Das Einzige, was von Host Europe als Lösungsvorschlag zu diesen Problemen kam, war eine Aufforderung, doch nochmals auf ein größeres VPS upzudaten. Erstens sind mir monatlich 20 Euro für mein Privatvergnügen, die Blogs betreffend, deutlich zu viel. Zweitens habe ich zum Host Europe-Support, was das Abstellen von Problemen mit VPS und WordPress-Blogs betrifft, einfach das Vertrauen verloren.

Nach einer Nacht zum Überlegen habe ich mich dann entschlossen, bezüglich des Virtual-Server-Angebots von Host Europe einen Schlußstrich zu ziehen. Ich habe ein Web-Pack bestellt, das jetzt nur noch ca. 10 Euro monatlich kostet, und alle Domains umgehängt, sowie die Inhalte verschoben.

Was soll ich sagen, alles funktioniert nun prima, die Zugriffszeiten sind deutlich schneller geworden und die beiden Blogs laufen nun ohne Einschränkungen. Das VPS habe ich, zwei Wochen nach dem Upgrade, jetzt direkt wieder gekündigt. Teurer Spaß das, denn ich mußte für das Web-Pack Einrichtgebühr bezahlen und das VPS darf ich, weil Host Europe das so festgelegt hat, erst nach Ablauf von 2 Monaten los werden.

Das entspricht zwar nicht ganz meinen Vorstellungen von guter Betreuung und Service, aber ich nehm’s mal hin, weil ich mich bei Host Europe bis auf die beschriebenen Probleme gut aufgehoben gefühlt habe. Ich habe auch noch ein altes VPS für die (statische) Firmenhomepage in Benutzung, das keinerlei Probleme macht. Schaumermal wie’s weitergeht. Zumindest kann ich nun nicht mehr empfehlen, einen Virtual-Server von Host Europe zu betreiben, wenn man mehr als eine statische Homepage drauf fahren will. Die Performance war bei mir unter aller Sau, obwohl nur zwei WordPress-Blogs mit einigen wenigen Plugins und Zugriffszahlen von zusammen unter 300 Zugriffen pro Tag lagen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Alles wird gut – hoffentlich!

  1. kuni sagt:

    Jetzt sollte alles bedeutend schneller laufen, da ich vom V-Server auf einen stinknormalen Web-Pack downgegradet habe. Mal sehen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.